Besuche der Schulen und Ferienprogramm

“wie viele Bienen leben in einem Bienenvolk?”

Auch dieses Jahr besuchten uns wieder neben zahlreichen Schul- und Hortklassen darüber hinaus die Gruppe des Ferienprogramms am Lehrbienenstand.

Im Rahmen eines Vormittages konnten die Kinder an mehreren Stationen einen Einblick in das Leben der Honigbiene, den Arbeiten eines Imkers bis hin zum Honigschleudern gewinnen.

“Wie lange lebt eine Honigbiene?”

Die Kinder waren sehr neugierig und stellten aufgeweckte Fragen. Kein Wunder, denn die Mädchen und Jungs hatten gerade erst das Thema Bienen im Unterricht behandelt. Und da liegt nichts näher als ein Besuch am Bienenschaukasten des Imkervereins um die erlernte Theorie auch in der Praxis zu erleben. Auch wenn alle im Unterricht besonders gut aufgepasst haben, blieb ihnen manchmal vor Staunen der Mund offen.

Selbstverständlich wurde auch der von den Bienen gesammelte Honig probiert. Die Apfelbäume am Vereinshäuschen lieferten den dazu passenden, leckeren Apfelsaft.

Alle Bilder zeigen die Klasse 2e der Grundschule Altdorf mit ihrer Lehrerin Theresa Brückner.

“Was macht eine Biene, wenn sie eine leckere Blüte entdeckt hat?”

Vielen Dank noch einmal an alle Gruppen, die auch dieses Jahr trotz Hygienemaßnahmen wieder mit Freude und Interesse teilgenommen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.